Experten: Hoher Salzgehalt ursächlich für Fischsterben

2022-09-3008:17

Experten gehen von einer menschengemachten Katastrophe in der Oder aus: Erst stieg der Salzgehalt extrem an, dann kam die Algenblüte. Dies führte dann zum Fischsterben. Zu dieser Schlussfolgerung kommen das Umweltbundesamt und andere Behörden.

Tote Fische an einer Uferböschung | dpa

Experten gehen von einer menschengemachten Katastrophe in der Oder aus: Erst stieg der Salzgehalt extrem an, dann kam die Algenblüte. Dies führte dann zum Fischsterben. Zu dieser Schlussfolgerung kommen das Umweltbundesamt und andere Behörden. mehr

    Meldung bei www.tagesschau.de lesen

    Drohende Einstellungsstopps: Das Ende des Facebook-Booms

    2022-09-3007:01

    Die Zeiten ungebremsten Wachstums sind vorbei - auch beim Facebook- und Instagram-Konzern Meta. Nach dem ersten Umsatzrückgang seit dem Börsengang bereitet Mark Zuckerberg die Mitarbeiter auf harte Sparmaßnahmen vor.

    Das Logo Meta auf einem Smartpone vor den Logos von Facebook, Messenger, Intagram, Whatsapp und Oculus | REUTERS

    Die Zeiten ungebremsten Wachstums sind vorbei - auch beim Facebook- und Instagram-Konzern Meta. Nach dem ersten Umsatzrückgang seit dem Börsengang bereitet Mark Zuckerberg die Mitarbeiter auf harte Sparmaßnahmen vor. mehr

      Meldung bei www.tagesschau.de lesen

      Afghanistan: Viele Tote nach Anschlag in Kabul

      2022-09-3006:57

      Bei einem Selbstmordanschlag in einem Bildungszentrum in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 30 Menschen getötet worden. 56 wurden laut Polizeiangaben verletzt. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Opfer noch steigen wird.

      Nach einem Anschlag in Kabul stehen Menschen vor einem Krankenhaus. | AFP

      Bei einem Selbstmordanschlag in einem Bildungszentrum in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 30 Menschen getötet worden. 56 wurden laut Polizeiangaben verletzt. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Opfer noch steigen wird. mehr

        Meldung bei www.tagesschau.de lesen

        13
        >